Axel Zurhausen

Messebeirat

Axel Zurhausen Portrait

Axel Zurhausen

Mitglied der Geschäftsführung
Volvo Car Germany GmbH

Warum  ist es aktuell so wichtig, dass das bfp FORUM verschoben wird?

In der aktuellen weltweiten Situationen auf Grund des Coronavirus ist es absolut richtig das bfp FORUM zu verschieben. Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen lassen sich derzeit nur kurzfristig einschätzen. Wichtig ist für uns alle nun die Gesundheit, aber auch die Auswirkungen auf unser Geschäft zu limitieren.

Was gibt es gerade für die Branche also Aussteller und auch Teilnehmer für Chancen im November in Frankfurt?

Ich bin optimistisch, dass sich die Situation bis Ende des Jahres wieder weitestgehend normalisiert hat. Das bfp FORUM wird uns – wie immer – die optimale Möglichkeit geben, dass wir mit Einkäufern im Dialog die Weichen für das nächste Jahr stellen können. Gerade im November justieren viele Unternehmen noch ihre Planung für das kommende Jahr.

Warum ist es wichtig, beim bfp FORUM teilzunehmen?

Seit vielen Jahren ist das bfp FORUM für Volvo Car Germany ein fester Termin in der Jahresplanung. Wir schätzen die Atmosphäre und die Möglichkeiten, unsere Marke und die Produkte vorzustellen. Insbesondere die dynamische Präsentation der Fahrzeuge im Rahmen von Testfahrten schafft unmittelbare Begeisterung für die Marke Volvo. Darüber hinaus steht neben der Pflege und Intensivierung bestehender Kundenbeziehungen auch die Anbahnung neuer Geschäftsbeziehungen im Fokus. Auch hier bietet das bfp FORUM als wichtiger Branchentermin eine ideale Plattform.

Automobilhersteller werden zunehmend zum Mobilitätsdienstleister. Wo sehen Sie den Trend in der Branche?

Genau da! Der entscheidende Punkt ist die Erweiterung des Angebotsportfolios um die richtigen Dienstleistungen. Hierzu entwickeln wir individuelle Mobilitätslösungen und bringen diese zur Marktreife. Wir wollen das Leben unserer Kunden damit einfacher gestalten und gleichzeitig sicherstellen, dass sie sich ihre Freiheit bewahren, um Zeit und Energie für die Dinge zu nutzen, die ihnen am wichtigsten sind. Unsere Produkte und Dienstleistungen sind daher immer individuell, vertraut und hochwertig. Wir wollen die sichersten und intelligentesten Lösungen für Mobilität im Alltag entwickeln. So schützen wir, was den Menschen wichtig ist.

Welche Rolle spielt der Diesel zukünftig bei Volvo?

Wir verfolgen bei Volvo ein klare Strategie und stellen die Elektrifizierung aller Modelle in den Mittelpunkt unseres Handelns. Seit Ende 2019 ist für jedes Modell unserer Produktpalette mindestens eine Plug-In-Hybrid-Variante erhältlich, dazu bauen wir das Angebot an Mildhybriden kontinuierlich aus. Und zum Jahresende 2020 rollt der erste vollelektrische Volvo auf die Straße. Bis 2025 wird jedes Jahr ein weiteres neues vollelektrisches Modell vorgestellt. Wir werden für unsere aktuellen Fahrzeuge auch weiterhin Diesel- und Benzin-Motoren anbieten, jedoch als moderne Mildhybrid-Varianten, die hinsichtlich Emissionen und Verbrauch ein Einsparpotenzial von bis zu 15 Prozent haben. Aber natürlich merken auch wir, dass, wie bei anderen Herstellern, der Absatz der Selbstzünder am Gesamtvolumen in den vergangenen Jahren stetig abgenommen hat und noch weiter abnehmen wird.

Welche Tipps haben Sie für Fuhrparkmanager im Mobilitätsprozess von heute?

Wir sehen, dass viele Menschen den Faktor Zeit mehr und mehr zu schätzen wissen. Uns bei Volvo geht es bei allen Produkten und Dienstleistungen immer darum, den Kunden den Alltag zu erleichtern. Daran lassen wir uns gerne messen und diese Frage sollten sich Fuhrparkverantwortliche stellen, wenn sie sich mit ihrem Herstellerportfolio beschäftigen.