Knut Krösche

Messebeirat

Knut Krösche Portrait

Knut Krösche

Head of Digital Business & Mobility Services
Car.Software.org.

In den Städten sind Mobilitätsangebote wie Car-Sharing, Taxi und Uber sowie öffentlicher Nah- und Fernverkehr jederzeit über Apps verfügbar und reduzieren die Abhängigkeit vom eigenen Auto. Wie werden sich diese Trends aus Ihrer Sicht auf die Mobilitätsbranche auswirken?

Der digitale Zugang und die KI-basierte Verknüpfung verschiedener Mobilitätsangebote hat heute schon einen großen Einfluss auf die gesamte Mobilitätsbranche. Trotzdem wird sich dieser Trend nicht überall auf der Welt und in der gleichen Geschwindigkeit entwickeln. Für viele Unternehmen wird der Fuhrpark auch in Zukunft das Mittel der Wahl sein. Denn wesentliche Geschäftsprozesse wie Kundendienst, Warentransport oder Außendienst lassen sich nur so aufrechterhalten. Auch als Gehaltsbestandteil hat der Dienstwagen bisher nicht an Attraktivität eingebüßt, wird aber zunehmend ergänzt durch Mobilitätsbudgets, um Mitarbeitern mehr Flexibilität zu ermöglichen – besonders in Großstädten. Aus diesem Grund müssen sich Unternehmen auch sehr genau damit beschäftigen, welcher Mobilitätsmix für sie und ihre Mitarbeiter geeignet ist.

Die betriebliche Mobilität ist in einem so starkem Wandel wie noch nie. Wo sehen Sie die wichtigsten Veränderungen, und welche Schritte sollten Fuhrparkmanager jetzt schon gehen?

Die wichtigste Veränderung ist mit Sicherheit die steigende Relevanz von Elektromobilität. Mittlerweile sprechen aufgrund der halbierten Dienstwagensteuer, diverser staatlicher Fördermöglichkeiten, einer stetig wachsenden öffentlichen Infrastruktur sowie einer größer werdenden Produktpalette nur noch wenige Gründe gegen einen Umstieg. Trotzdem sollten sich Fuhrparkmanager frühzeitig mit den Einsatzgebieten, Fahrerprofilen und infrastrukturellen Gegebenheiten für den Aufbau einer betriebsinternen Ladeinfrastruktur auseinandersetzen. Nur so gelingt eine schnelle und reibungslose Integration der neuen Technologie in den Gesamtfuhrpark.