Sylvia Simons

Messebeirat

Sylvia Simons Portrait

Sylvia Simons

Unit Manager Fuhrpark Management
Delta Business Service GmbH

Warum  ist es aktuell so wichtig, dass das bfp FORUM verschoben wird?

Es ist zwar schade, dass das FORUM in diesem Jahr nicht, wie üblich, im Sommer stattfinden wird, aber ich halte die Verschiebung auf einen Termin im Spätherbst für goldrichtig. Ich bin überzeugt, dass wir im November mit Elan an die Themen rund um unsere Fahrzeuge herangehen können, vor allem an die Einführung von Elektromobilität. Ich freue mich aber auch über Frankfurt als Veranstaltungsort — für mich persönlich durch die IAA schon immer ein „automobiler“ Ort. Die Verbindung des bfp FORUMs mit der zukunftsorientierten Veranstaltung hypermotion finde ich sehr interessant. Das bietet ganz bestimmt Gelegenheit für Inspiration, neue Kontakte und gute Gespräche.

Warum ist es wichtig, beim bfp FORUM teilzunehmen?

Kommunikation und Erfahrungsaustausch sind wichtige Schlüssel zum Erfolg. Gerade in der heutigen  Zeit, in der die Verfügbarkeit von Informationen im Internet hoch ist, bleibt der persönliche Kontakt einer der wichtigsten Faktoren. Wer in der Fuhrparkbranche tätig ist, sollte die Möglichkeiten, die das bfp FORUM bietet, auf jeden Fall für sich und sein Unternehmen nutzen. Das vielfältige, relevante Angebot von Ausstellern, Workshops und nicht zuletzt das Netzwerken bringt jedem etwas, egal ob man einen kleinen oder großen Fuhrpark betreut und ob man sich weiterbilden möchte oder bereits Spezialist ist.

Gerade Fahrzeuge von Außendienstmitarbeitern produzieren hohe Laufleistungen und damit hohe Kosten für Minderwerte durch übermäßige Abnutzung. Welche Tipps haben Sie für ein effizientes Fuhrparkmanagement unter solchen Voraussetzungen?

Meiner Meinung nach ist eine engmaschige Kontrolle der Fahrleistungen das A und O. Nur wenn man die Laufleistungen regelmäßig auf die Gesamtlaufleistung hochrechnet, kann man reagieren, wenn eine Anpassung des Leasingvertrags betriebswirtschaftlich noch Sinn macht. Ich kann nur jedem empfehlen, sich ein geeignetes Tool zu suchen, das einem die Prüfung und Entscheidung leichtmacht. Außerdem sollte man bei der Auswahl des Leasinggebers auch die Rückgabekriterien mit ins Kalkül ziehen. Eine faire Rückgabebewertung wirkt sich auf die Höhe der Kosten begünstigend aus. Auch hier hilft der Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus der Branche und die Teilnahme an entsprechenden Weiterbildungen.

Die betriebliche Mobilität bestimmt den Verkehrswandel entscheidend mit. Ist die E-Mobilität – auch bei hohen Laufleistungen – Ihre Lösung für den Fuhrpark der Zukunft?

Es wäre blauäugig zu denken, dass es keinen Wandel beim Mobilitätsmodell im Fuhrpark geben wird. Also müssen wir uns frühzeitig mit alternativen Arten des Antriebs auseinander setzen. Allerdings sehe ich aktuell auch speziell für Vielfahrer noch keinen perfekten Ersatz für Dieselmotoren. Die Reichweiten bei Elektrofahrzeugen sind limitiert, das Tankstellennetz mit CNG-Säulen ist nicht optimal ausgebaut und die Wirtschaftlichkeit von Ottomotoren bei hohen Laufleistungen einfach nicht gegeben. Mein Plan: das Ohr auf der Schiene, sprich sich informieren, offen für Wandel sein und ein Konzept für Elektromobilität erarbeiten. Denn das E-Auto wird definitiv auch im Fuhrpark ankommen.

Wie prägen Flottenmanagement-Dienstleistungen aus Ihrer Sicht die zukünftige Arbeit der Fuhrparkmanager?

Die Leitung und Verwaltung eines Fuhrparks stellt den Flottenmanager vor komplexe Anforderungen: durch die Kontrolle der Einhaltung gesetzlicher Auflagen, Führerscheinüberprüfung sowie detaillierte Fahrerunterweisung erhöht sich die Sicherheit von Fahrzeug und Fahrer, aber auch der Aufwand und die Dokumentation. Und das professionelle Management des Fuhrparks reduziert Kosten, denn durch standardisierte Abwicklung und Rechnungsprüfung spart man an den richtigen Stellen. Ich bin überzeugt, dass die Inanspruchnahme eines Dienstleisters auch für kleine und mittelgroße Fuhrparks vorteilhaft ist. Erst recht, wenn man beim Flottenmanagement einen Dienstleister auswählt, der kundenorientiert maßgeschneiderte Konzepte für seine Kunden anbietet.